Mehr Transparenz – Kampf gegen Klischees

Sportlich statt besinnlich

Das neue Jahr hat gerade begonnen und während die ersten von uns schon ihre guten Vorsätze über Bord geworfen haben, wagen wir uns hiermit an eines unserer Vorhaben für 2018 heran: wir möchten ein wenig transparenter machen, was wir in dieser Eventagentur eigentlich tun. Zu diesem Zwecke werden wir nun immer mal wieder ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern und ein paar Einblicke in unseren Agenturalltag gewähren. Denn, mal ehrlich, über die Arbeit in der Eventbranche gastieren doch wilde Gerüchte und Vermutungen – und ich glaube, nicht mal meine Familie weiß so wirklich, was ich hier genau tue…

Der Jahreswechsel ist auch ein guter Zeitpunkt für einen kleinen Rückblick auf die letzten verrückten Wochen im Dezember: Weihnachtsmänner haben in der Vorweihnachtszeit ja bekanntlich viel zu tun – aber wir waren wirklich gnadenlos! Wir schickten 60 Rauschebärtige mit dem Zug in unverschämter Frühe raus, um Gutes zu tun und am Abend hetzen wir noch viel mehr von ihnen in Laufschuhen beim 10. schlau.com Santa-Lauf durch die Dillinger Innenstadt. Na gut, die Fahrgäste der DB im Saarland, in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen haben sich sicher wirklich über die 50.000 kleinen Lebkuchen-Geschenke gefreut. Und der schlau.com Santa-Lauf ist mittlerweile bereits Kult in Dillingen und die Läufer kommen ganz freiwillig.

Für alle, die lieber zum Weihnachtsshopping statt zum Weihnachtsjogging wollten, haben wir am Rande des Saarlouiser Weihnachtsmarktes für unseren Kunden KVS einen „Gepäckservice“ organisiert – fast wie der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten voller Geschenke.

Zwei unserer Kunden aus Luxemburg und dem Saarland hatten allerdings keine Lust auf das übliche Gedränge auf den regionalen Weihnachtsmärkten – da haben wir Ihnen schlichtweg einen eigenen Weihnachtsmarkt aus dem Boden gestampft. In der zauberhaften Kulisse des illuminierten Zeltpalastes in Merzig lockte der Duft von Flammkuchen, Crepes, Waffeln, Glühwein und Punsch die Gäste heran und auch im Zelt selbst haben wir für vorweihnachtliche Feierlaune gesorgt. (Übrigens: unsere neue Location – den Zeltpalast Merzig – können Sie exklusiv über uns buchen.) Und weil ein anderer Kunde nicht das Budget für eine New York Reise seines gesamten Teams aufbringen konnte, haben wir für ihn eben ein bisschen NYC-Flair nach Saarbrücken geholt.

Villeroy&Boch hatte im Dezember überraschend noch ein ganz kurzfristiges Weihnachtsgeschenk für uns: In wenigen Tagen erweckten wir für die Jahreskonferenz der Abteilung Tischkultur deren vier Marketingthemen für 2018 zum Leben. Die neuen Produkte wurden aufwändig inszeniert und für alle Sinne erlebbar gemacht, und das zwischen Frühlingsblumen und Osterhasen, Strandkorb und Kugelgrill; so kurz vor Weihnachten war das ein klein wenig verrückt – aber hat dann doch großen Spaß gemacht!

Oft werden wir gefragt „Was macht ihr Eventleute eigentlich an eurer eigenen Weihnachtsfeier? Bestimmt total verrücktes Zeug!“ Aber da muss ich gestehen, bei uns ist es eher wie bei den sprichwörtlichen Schustern, die die schlechtesten Schuhe tragen…wir machen eher „was Ruhiges“: Wichteln, lecker Essen, ein bisschen trinken und von dem ganzen Feierwahnsinn erholen, den wir für unsere Kunden auf die Beine stellen.

Rückblickend lässt sich der Dezember bei n plus also eher beschreiben mit „sportlich“ statt „besinnlich“ – Mist, dieses Klischee über die Eventbranche konnte ich dann doch nicht widerlegen. In den kommenden Wochen erwarten uns nun viele neue Projekte, mal sehen, welche Überraschung diesmal dabei ist. Willkommen 2018, wir freuen uns auf dich!

About
Britta ist unser mensch-gewordenes Schweizer Messer, lebt in einem Männerhaushalt als Königin unter den Chaos Kings und ist auf ihren eigenen Veranstaltungen immer die Erste auf der Tanzfläche.